62 FrauKino

Die Zeitschrift Frauen und Film wurde 1999 25 Jahre alt. Im Juni 2000 wurde dieser Geburtstag in Frankfurt am Main gefeiert. Eine große Retrospektive von Filmen, die eine Epoche feministischer Filmarbeit, Filmauseinandersetzung, Filmtheorie widerspiegelten, war im Filmmuseum zu sehen. Dazu waren Autorinnen, Redakteurinnen und andere aus dem Umfeld der Zeitschrift eingeladen. Mit Heft 62 ist eine Sonderausgabe von Frauen und Film erschienen, teils wie ein Katalog zu der Filmreihe gefaßt, teils mit Geburtstagsgrüßen, Gesprächen und Kritiken zu den Filmen der Retrospektive. Sie enthält Beiträge von 40 Autorinnen: Eine einzigartige Möglichkeit, feministische Filmarbeit auf lebendige Weise zu diskutieren, zu erinnern und neu zu positionieren.

Bestellung beim Verlag

Inhaltsverzeichnis / Editorial als PDF

Inhalt

  • Eine Retrospektive »25 Jahre Frauen und Film«
  • Gesine Strempel: ». . . es kommt drauf an, sie zu verändern« (Reprint aus Frauen und Film Nr. 5)
  • Christel Eckart: L’Aggettivo Donna / The Woman’s Film / . . . es kommt drauf an, sie zu verändern
  • Eva Hohenberger / Hildegard Westbeld / Wolfram Schütte / Jochen Brunow / Andrea Klein / Uta Berg-Ganschow: Die allseitig reduzierte Persönlichkeit – Redupers
  • Heide Schlüpmann / Claudia Preschl / Janet Bergstrom / Franz Richard Behrens / Hedwig Courths-Mahler: Asta Nielsen (Engelein, Die Filmprimadonna, Der Totentanz)
  • Kinothek Asta Nielsen
  • Maria Wismeth / Claudia Lenssen / Karin Reschke / Karsten Witte: Bildnis einer Trinkerin – Aller jamais retour
  • Veronika Rall / Régine-Mihal Friedman / Erika Gregor / Karola Gramann / Heide Schlüpmann / Claudia Lenssen: Hungerjahre
  • Eva Heldmann / Elfi Mikesch / Gesine Strempel / Rupert Neudeck: Ich denke oft an Hawaii
  • Madeleine Bernstorff / Claudia Lenssen, Uta Ganschow / Claudia Alemann / Heike Hurst / Jayne Loader: Jeanne Dielman 23 Quai du Commerce – 1080 Bruxelles
  • Laura Padgett / B. Ruby Rich / J. Hoberman / Jan Dawson: Journeys from Berlin. Reisen von Berlin
  • Karola Gramann, Heide Schlüpmann / Christa Reinig / B. Ruby Rich: Mädchen in Uniform
  • Sabine Schöbel / Frieda Grafe, Enno Patalas, Wilhelm Roth / Frieda Grafe / Annette Kilzer: Neun Leben hat die Katze
  • Christine Noll Brinckmann / Gertrud Koch: Pianeta Venere. Der Planet Venus
  • J. G. / Kraft Wetzel, Françoise Créau: Sambizanga
  • Annette Brauerhoch: Stella Dallas
  • Christine Oberländer: Ta’det som en mand, frue! Nehmen Sie es wie ein Mann, Madame!
  • Christine Noll Brinckmann / Gertrud Koch: Variety
  • Wilhelm Roth: Hinter den Fenstern
  • Renate Lippert: Tango-Traum
  • Ulrike Gramann: Sehnsucht adé. Begegnungen mit Filmen von Petra Tschörtner und Helke Misselwitz
  • Kurzfilmprogramm
    The Body Beautiful / Daughters of Chaos / Dreams of a Virgin / Es hat mich sehr gefreut / Familiengruft – ein Liebesgedicht an meine Mutter / For You / Gently Down the Stream / Home Movie / Ich warte unten / Johnny oder das rohe Fleisch / Kugelkopf / The Logic of Discovery / Nothing Natural / Negative Man / . . . Remote …Remote… / St. Valentine’s Day Imperial Old Time / Und sie, sie liebte Raubtiere tritt auch in den Garten / Die Urszene
  • Renate Lippert: Die subjektiven Kameras. Notizen zu Experimentalfilmen von Frauen in den 80er Jahren
  • Helke Sander: Wie »Frauen und Film« enstand. Ein Erlebnisbericht
  • Stefanie Schulte Strathaus: »… es kommt drauf an, sie zu verändern«
  • Catherine Silberschmidt: Rückblick auf eine filmbewegte Zeit
  • Marie-Hélène Gutberlet: Shoplifters of the World…
  • Hildegard Westbeld: Those Were the Days…
  • Heike Klippel: Sinn und Unsinn
  • Maria Lang: Liebe Karola
  • Maria Lang: Liebesgedicht (Drehbuch)
  • Claudia Preschl: Lieben und Lachen – Erinnerungen und Ausblicke
  • Monika Treut: Zur Distanz von Theorie und Praxis feministischen Filmemachens
  • Linda Christanell: … Von der Präsenz der Erinnerung …
  • Katharina Sykora: Kino-Ikon
  • Winfried Pauleit: Filme und Bilder kommentieren (feministische) Filmtheorie. Laura Mulvey, nachträglich
  • Sabine Nessel: Attacke statt Erotik. Anmerkungen zur Geschlechterdifferenz im Kino der Visual Effects
  • Mariann Lewinsky: Farbe und Zeit. Eine kurze Nacherzählung
  • Teresa de Lauretis: Reise in die Unterwelt
  • Jutta Brückner: Frauen und Film
  • Annette Brauerhoch: Out of the Past and into the Future
  • Eva Warth: Geschichte und Geschichten
  • Heike Hurst: 25 Jahre Frauen und Film Geschichte und Geschichten: das Puzzle der Erinnerung
  • Patrice Petro: Film Feminism and Nostalgia for the Seventies
  • Claudia Dillmann: Kitty Vincke 1961-1999